Cookies erleichtern die Bereitstellung sämtlicher Inhalte der Website.
Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr Informationen

JKS Engineering AGLogo

Download TeamViewer

Creo 7.0 ist da!

Wir haben für Sie zusammengestellt, was sie erwartet.


Generatives Design

Creo 7.0 wird das generative Design revolutionieren. Konstruieren Sie auf Grundlage von Entwicklungs- und Fertigungsanforderungen die bestmöglichen Designs. Sie können interaktiv ihre Anforderungen, Ziele, bevorzugten Materialien und Fertigungsprozesse angeben. Die generative Engine erstellt daraus automatisch einen für die Fertigung geeigneten Entwurf, der entweder als Ausgangspunkt für die weitere Entwicklungsarbeit oder direkt genutzt werden kann.

Echtzeit-Simulation

Mit neuen Funktionen für numerische Strömungsmechanik (Computational Fluid Dynamics, CFD) und weiteren Produktverbesserungen erreicht Creo Simulation Live ein neues Niveau. Mit Creo Simulation Live können Sie nun Strömungsanalysen in Echtzeit durchführen. Außerdem können Sie Parameter- und transiente Thermal-Studien realisieren. Bei Creo Simulate können Sie sich über eine neue ANSYS-Integration freuen: Creo Simulate AIM. Dadurch werden Multi-Physik-Analysen möglich sein, bei denen unterschiedliche physikalische Effekte gleichzeitig betrachtet werden. Mit AIM werden Sie Struktur-, Thermal- und Modalanalysen durchführen können.

Mehrkörper-Design

Bild

Die grösste Veränderung für Creo mit dem neuen Release ist die Möglichkeit des Mehrkörper-Designs, wodurch Ihr Workflow deutlich verbessert und der Designprozess vereinfacht wird. Mehrkörper-Design ermöglicht Ihnen ein Einzelteil oder eine Baugruppe in ein Multikörper-Teil umzuwandeln, was Ihnen andere Bearbeitungsmöglichkeiten eröffnet. Sie kreieren Teile mit mehreren Körpern gleichzeitig.

Additive Fertigung

Bild

Die stochastischen Gitter wurden verbessert, die auf der Delauny-Triangulierung basieren. Ausserdem hat PTC Schnittstellen für die additive Fertigung eingerichtet, die es Ihnen ermöglicht Laser-Bett-Simulationen zu integrieren. Zudem können Sie weitere 3D-Drucker-Software ab Creo 7.0 nutzen. Dadurch erhöht sich die Kompatibilität von Creo Additive Manufacturing enorm.